Abteilungen


das Blasorchester

Dem Blasorchester Vorhelm unter der Leitung von Norbert Hennenberg Norbert Hennenberggehören ca. 60 Musiker an. Das Spektrum des Blasorchesters mit Oberstufenniveau umfasst die ganze Palette von konzertanter und volkstümlicher Blasmusik. Mit unseren Auftritten sind wir seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im gesellschaftlichen und kulturellen Leben von Vorhelm und der Region. Dabei motivieren uns die Begeisterung für das Musizieren selbst, aber auch der Gedanke, anderen Menschen durch unsere Musik Freude zu bereiten.

Probentermin: donnerstags 19:30-21:30 Uhr

Zusätzlich pflegen wir auch die Ausübung „konzertanter Blasmusik“ und präsentieren die Ergebnisse intensiver Probenarbeit bei Weihnachts- und Frühjahrskonzerten. Als besondere Herausforderung und Ansporn, unser hohes musikalisches Niveau zu halten, sehen wir die Teilnahme an überregionalen Musikwettbewerben, zuletzt im Mai 2014, wo das Orchester beim Landesmusikfest in Soest mit einem hervorragenden Ergebnis abschneiden konnte.
Mit unseren Auftritten sind wir seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im gesellschaftlichen und kulturellen Leben von Vorhelm und der regionalen Kulturszene. Dabei motivieren uns die Begeisterung für das Musizieren als erfüllenden Freizeitbeschäftigung selbst, aber auch der Gedanke, anderen Menschen durch unsere Musik Freude und Genuss zu verschaffen. Durch unsere Konzerte wollen wir insbesondere auch das Image der Blasmusik nachhaltig positiv prägen und pflegen.


das Jugendblasorchester

Das Jugendblasorchester mit seinen ca. 40 Jugendlichen wird von Kirsten Große Beikel-Krimphove und Benjamin Jäger dirigiert. Ziel ist es, den Jugendlichen Spaß am gemeinsamen Musizieren zu vermitteln und das Niveau der einzelnen Musiker kontinuierlich zu steigern, damit sie in absehbarer Zeit das Blasorchester verstärken können. Neben der musikalischen Arbeit finden auch Freizeitaktionen statt, um die Gemeinschaft zu fördern.

Probentermin: freitags 18:30 –20:00

 

Regelmäßige Probenarbeit und die damit verbunden Zuverlässigkeit sehen wir als Grundlage für unseren musikalischen Erfolg und die Wertschätzung in der Öffentlich-keit an. Die Vermittlung dieses Leitgedankens stellt auch einen wesentlichen Bau-stein unserer Jugendarbeit dar. Unserem Verständnis des Musikvereins als genera-tionsübergreifender Institution entspricht es dabei, den jungen Menschen klare Wert-vorstellungen von Musik und gemeinsamem Musizieren, aber auch von Gemein-schaftssinn und Freundschaft zu vermitteln. Wir sind dabei konzeptionell und durch die Unterstützung erfahrener Führungspersönlichkeiten so gut aufgestellt, dass ein nahtloser Übergang der Jugendlichen in das „große“ Blasorchester gewährleistet ist.


„Tres Amigos professionales incontinencia“

sind die Musiker El Chico Cazador (Sänger, Moderator und Trompeter), Jorge „El Jefe“ (Trompete, Gesang), Don Gerullista (Geige, Gitarre, Mandoline, Gesang), Don Alejandro (Gitarre, Gesang), Neuzugang Bajo di Stefano (Bass, Gesang) und Julio „La Mayuina“ (Perkussion). Übrigens, die Voraussetzung für den Eintritt in die Band: Niemand darf spanisch sprechen können!

Sie spielen von lateinamerikanischen Traditionals über Manu Chao bis hin zu SkaPunk alles was ihnen irgendwie spanisch vorkommt und spanische Texte hat. Voraussetzung für den Eintritt in die Band: Niemand darf spanisch sprechen können! Was hinten rauskommt, ist überraschend gut gespielte und toll arrangierte Musik mit kubanischem Flair, aber auch schräge pseudo-spanische Ansagen und eine Show, bei der nie ganz klar ist, ob sich nicht die Musiker noch mehr amüsieren als das Publikum.

Lieder aus dem legendären „Buena Vista Social Club“ (Alte Schule) in „La Casita de San Antonio“ (Tönnishäuschen), von Manu Chao über SKA-P bis hin zu spanischer Folklore stehen auf dem Programm und werden stilecht mit Trompeten, Gitarren, Geige, Mandoline Bass und Percussion dargeboten. Ein Programm also, das zu einer wunderbaren lateinamerikanischen oder spanischen Nacht passt.

Link zur Seite der Los Tres Amigos

Kontakt und Booking:
Axel Ronig,
Im Beesenfeld 49,
D-59227 Ahlen,
+49-2382-61847


TÖNNIS BLECH

Das Ahlen-Enniger-Vorhelm (Bahnhof)-Tönnishäuschener Blechbläser-Quintett stellt sich vor:

Was ist TÖNNIS BLECH?
Hinter TÖNNIS BLECH verbirgt sich ein „klassisches“ Blechbläser-Quintett aus 5 Musikern des Vorhelmer Blasorchesters. Das Prädikat „klassisch“ bezieht sich allerdings eher auf die Besetzung (2x Trompete, Waldhorn, Posaune, Tuba) als auf das Repertoire!

Was spielt TÖNNIS BLECH?
So schreckt die Formation neben eben doch „klassischen“ Werken auch nicht vor weltlicher und sakraler Musik der Renaissance, des Barock, der Romantik und des 20. Jhd. zurück. Auch Musik aus Film und TV, Bearbeitungen aus Jazz, Rock und Pop sowie internationale Unterhaltungsmusik werden gespielt, genauso wie natürlich – sind halt Blasmusiker (!) - Volkslieder im Walzer-, Polka- oder Marschrhythmus.

Wo spielt TÖNNIS BLECH?
TÖNNIS BLECH spielt ...
- bei privaten feierlichen Anlässen (z. B. bei Geburtstagen, Hochzeitstagen, Jubiläen, Empfängen, etc.),
- bei sonstigen Festen und Feiern (z. B. bei Weihnachtsfeiern, Betriebsfeiern, etc.)
- in der Kirche (z. B. bei Messen, Hochzeiten, Beerdigungen, etc.) etc.

Wer ist TÖNNIS BLECH?
TÖNNIS BLECH, das sind zur Zeit:
- Ralf Untied (Tuba), Jens Michelis (Posaune), Mathias Hilgensloh (Waldhorn),
Niklas Muckermann (Trompete), Benjamin Jäger (Trompete), Georg Scheffer („backup“)

Kontakt:
Ralf Untiedt
Münsterstr. 58, 59227 Ahlen
Tel.: 02528/901304